Latin-Német szótár »

cum deo pro patria németül

LatinNémet
pro preposition

angesichtspreposition
mit Genitiv, zur Anzeige des Anlasses: bei, wegen

anstattpreposition
bestimmt ein Geschehen, dessen Eintreten zwar wahrscheinlicher gewesen wäre, das sich jedoch trotzdem nicht ereignet hat

anstellepreposition
stellvertretend für

fürpreposition
mit Akkusativ: bestimmt oder gibt einen Zweck, einen Nutzen, eine Absicht, ein Ziel an; bestimmt einen Vorteil oder Nachteil, einen Zuschlag, eine Bestimmung jemandes oder etwas

stattpreposition
leitet zusammen mit der Konjunktion (genauer: Subjunktion) ›dass‹ einen Adversativsatz/Substitutivsatz ein -> »statt dass«

stattpreposition
schließt zusammen mit der Infinitivkonjunktion ›zu‹ einen abhängigen Infinitiv an und zeigt einen Gegensatz/ eine Substitution -> »statt zu«

vorpreposition
in räumlicher Ordnung: zuerst (das mit dem Dativ bezeichnete Objekt befindet sich weiter hinten)

vorpreposition
mit Akkusativ: in räumlicher Richtung zu einer Position nach [2]

patria [patriae] noun

-landSubstantiv

HeimatlandSubstantiv
Land, in dem man selbst geboren oder aufgewachsen ist

HeimatstadtSubstantiv
die Stadt, in der man sich zuhause fühlt (oft die Stadt, in der man geboren und/oder aufgewachsen ist)

LandSubstantiv
unabhängiges politisches Gebilde

landauf, landabSubstantiv
im ganzen Land

VaterlandSubstantiv
Land, aus dem man stammt

deo gratias adverb

gottlobAdverb
zum Glück, Erleichterung zum Ausdruck bringend

pro nunc adverb

einstweilenAdverb
fürs Erste, bis auf Weiteres

indemAdverb
veraltend: in diesem Moment, in der Zwischenzeit

unterdessenAdverb
im selben Zeitraum wie ein anderer Vorgang stattfindend

pro et contra noun

Für und WiderSubstantiv
alle Gründe oder Argumente, die für oder gegen etwas sprechen

semel pro semper adverb

ein für alle MalAdverb
verstärkend: für immer, für die gesamte weitere Zukunft

oculum pro oculo

Auge um Augeein zugefügter Schaden muss in gleichem Maße beglichen werden

Congregatio pro doctrina fidei noun

GlaubenskongregationSubstantiv
Katholizismus: Institution der katholischen Kirche, die sich mit lehramtlichen Fragen zur Glaubenslehre beschäftigt

in dubio pro reo

im Zweifel für den AngeklagtenAuffassung, welches besagt, dass ohne ausreichende Beweise eine Person nicht verurteilt werden darf

Disputatio pro declaratione virtutis indulgentiarum noun

95 ThesenSubstantiv
Ursprünglich auf Latein von Martin Luther verfasstes Dokument mit 95 Sätzen oder rhetorischen Fragen gegen damalige Praktiken der katholischen Kirche, zuforderst dem Ablasshandel. Das wissenschaftlich nicht gesicherte Datum der Veröffentlichung am 31. Oktober 1517 markiert den Beginn der Reformation.

oculum pro oculo, dentem pro dente

Auge um Auge, Zahn um Zahnein zugefügter Schaden muss in gleichem Maße beglichen werden